Solidaritätslauf Hamburg 2013

Am Donnerstag den 30.05.2013 war ich in Hamburg

beim Solidaritätslauf für versehrte deutsche Soldaten

zugunsten der Oberst Schöttler Versehrten-Stiftung.

Dieses Jahr kamen 36.000€ für die Einsatzversehrten

und deren Angehörigen zusammen.

Über 2000 Teilnehmer gingen bei der 3km und 12km Stecke an den Start,

wobei das Fallschirmjägerbataillon 737 aus Seedorf

mit Hundert Kameraden die größte Delegation neben 21 Anderen stellte.

Fallschirm737Start des 12km Laufs

DirkStart

Der Sieger mit 39:04min kam auch genau von diesen Fallschirmjägern!

Ich überquerte nach 51:49min als 16ter die Ziellinie.

Eine klasse Veranstaltung für viel zu wenig bedachte Menschen.

Gestartet bin ich für „Roter Freitag e.V.“.

Eine Initiative für Solidarität, Respekt und Anerkennung ALLER Einsatzkräfte.

Hier das Team von Roter Freitag e.V. (Danke an Simon für das Foto!)Gruppe

Danke…!!!

Advertisements

Airportcross Weeze 2013

Bilder…. http://parsley.zenfolio.com/p907596526

Strecke…. http://www.runtastic.com/de/benutzer/dirk-petersilie/sportaktivitaeten/79543002

Da ich beim Indoor Cross in Dortmund Blut geleckt hatte
kam der nächste Crosslauf, dieses Mal aber draußen 😉
Naja, Mitte Mai kann man sich schon mal bei einem Crosslauf anmelden
der mit Wasser zu tun hat, iss ja normalerweise warm.
Nicht dieses Jahr! 7° morgens war nicht nett.
Der Lauf geht neben asphaltierten Wegstrecken auf dem Flugplatz
auch durch schwergängigen Sand in der Sand- und Kiesgrube,

steile Abhänge rauf und runter

(OWL Läufer kennen den Tönsberg, diese Steigung mal 2),
durch schlammige Wassergräber, unwegsames Waldgebiet
und über 4 alte begrünte 10mtr hohe Bunker! (Auch Tönni x2),

davor aber noch mehrere gestaplete Baumstämme…

Diese Runde mit den netten Hindernissen darf man mal 3x laufen.
Da ich dieses Jahr noch beim Urbanathlon in Hamburg
und beim Lake Run Möhnesee gemeldet bin
dachte ich das Event kann man locker schaffen.
Das sind schwere Hindernisläufe und in Weeze „nur“ ein schwererer Crosslauf…
Zeit dachte ich an 52-55min, ok der Sieger benötigte 58min 😉
Da ich dieses Jahr  ja was vor habe, habe ich mit Parkour/Traceur angefangen.
Das hilft ungemein leicht und effizient über Hindernisse zu gelangen
oder hohe Mauern und Wände zu überwinden.
Kraft- und Konditionstraining tut sein Übriges..
Nach der ersten Runde, vor den Bunkern, war ich noch frohen Mutes,
den Lauf locker über die Bühne zu bringen.
Die Sand- und Kiesgrube war gut zu laufen bis auf die Böschung hoch
und die Wasserlöcher.
800mtr vor Ende der ersten Runde musste man dann über die Bunker.
Bei den ersten 2 noch Alles ok aber dann werden die Oberschenkel dick
und man benötigt die 800mtr auch zum erholen 😉

Also die nächsten beiden Runden etwas langsamer angehen……
Tempo konnte ich halten und kam dann nach 1:09:30
als Gesamt 19ter und 5ter der M45 ins Ziel.

Gestartet bin ich wieder für das Tiger Balm Team.
Als Fazit ein sehr schwerer aber auch schöner Crosslauf.

Dieses Jahr wegen des 10jährigen Jubiläums besonders nett
durch die Flugshows und die Kirmes.
Wann wird man bei jeder Runde
schon von alten Kampf- und Zivilflugzeugen begleitet 😉

Bilder….

http://parsley.zenfolio.com/p907596526

Strecke….

http://www.runtastic.com/de/benutzer/dirk-petersilie/sportaktivitaeten/79543002