Swiss Alpine Davos K78 2007

Hi.

2007 war es soweit. Nach dem C42 in 2005 nun den K78 !

Bilder : http://parsley.zenfolio.com/p449341842

Zeitungsbericht WB: Swiss Alpine K78 2007

Am Lago Maggiore haben wir 2 Wochen Urlaub gemacht um dann nach Davos zu fahren.
Vor dem Marathon hatten wir noch eine Woche in Davos zum Akklimatisieren und Wandern.
Am Lago war das Training sehr hart.
Es geht nur rauf oder runter……Passt:!:

Mittwoch vor dem K78 unternahmen wir noch eine 9 Std. Wanderung.
Die nächsten 2 Tage quälte mich solch ein Muskelkater
das ich dachte den K78 kann ich knicken

 Die Strecke bis Bergün kannte ich schon da ich 2004 den C42 gelaufen bin.

 

Ab Bergün wird’s ja nun erst richtig hart

da es von da über Chants zur Keschhütte geht.
Bei mir lief es ab Bergün aber erst richtig gut,
die Strecke konnte ich zwar nur wandern
aber beim Ersten wollte ich nicht zu viel riskieren.

 

Einige Passagen konnte ich sogar laufen
und ab der Keschütte ……………….

 

……………ging es schön geschmeidig den Grat entlang zum Scaletta-Pass.

 
Ab da schön berg ab nach Davos.

Im Ziel war ich überglücklich und mir ging es sogar recht gut.
Nach manch einem „normalen“ Marathon war ich schon kaputter.
Am Sonntag ging es nach Klosters mit der Madrisa Bahn auf den Berg
um da eine kleine 3 Std. Wanderung zu machen und abends ief ich einen lockeren 5er.
Montag war vom Muskelkater fast nichts mehr zu merken
und Dienstag war Alles wie weg geblasen.

Ich kann sagen das es nicht der letzte K78 war ❗

Ergebnis:

235er Gesamt und 59er in derAK35. In der Zeit von 9:15:21 Std.

Wiesner Viadukt:

image001
Shot at 2007-08-04

Auf zum Scaletta-Pass:
image002
Shot at 2007-08-04

Und runter durchs Dischmatal:
image003image004
Shot at 2007-08-04

Endlich im Ziel:
image006
Shot at 2007-08-04

In diesem Sinne mir sportlichem Gruß

Dirk

Advertisements